Die Burg Ravensberg (Ravensburg) bei Borgholzhausen, Stammburg des Ravensberger Landes

Liebe Freundinnen und Freunde der Burg Ravensberg,

das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu. Es war ein Jahr mit alten Problemen und neuen Herausforderungen.

Eine Stiftung, die für ihr mühsam gesammeltes Kapital keine Zinsen mehr erhält, hat folglich Probleme, jedenfalls dann, wenn sie wie wir eine ganze Burg unterhalten muss. Dank Ihrer Hilfe in Form von Spenden und Besuchen sowie dank vieler ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer ist es uns gelungen, diesen Schwierigkeiten zu trotzen. 

Es stellte sich nach mehreren vergeblichen Anläufen heraus, dass die Bewirtschaftung des schinkel'schen Forst-/Gasthauses für einen Pächter keine ausreichende Existenz abwirft. Vor die Alternative gestellt, das Gasthaus zu schließen, hat der Stiftungsrat jedoch beschlossen, die Gastwirtschaft in eigener Regie fortzuführen. Die Entscheidung fiel uns nicht schwer, weil die historische Gastwirtschaft einerseits ein integraler Bestandteil der Burg Ravensberg ist, und andererseits uns der bisherige Pächter als Koch erhalten blieb, um seine von allseits gelobte Arbeit fortzusetzen. Stiftung und Besucher waren sich einig: Was wäre die Burg Ravensberg ohne die seit 150 Jahren betriebene Gastwirtschaft?

Wir gehen somit guten Mutes in das neue Jahr und wünschen Ihnen und Ihren Familien eine besinnliche Weihnachtszeit und ein gesundes, erfolgreiches Jahr 2018. Es wäre aber auch schön, wenn wir uns zu unserer kleinen Jahresabschlussfeier am 28. Dezember auf der Burg sehen würden.

Ihre Stiftung Burg Ravensberg