Die Burg Ravensberg (Ravensburg) bei Borgholzhausen, Stammburg des Ravensberger Landes

 

Liebe Freundinnen und Freunde der Burg Ravensberg,

unser Burgfest der Tiere am 26. August schmückte sich in diesem Jahr mit dem klassischen Schwerpunktthema "Fledermäuse", was sich weniger in der Tierausstellung (mit lebenden Wirbellosen, Amphibien und Reptilien sowie zahlreichen präparierten Exponaten) niederschlug, sondern in den angebotenen Bastelangeboten: Für draußen konnten Ravensberger Fledermauskästen (nur echt mit Wappenbrand!) zusammengeschraubt werden, und für drinnen gab es die Möglichkeit, sich eine kuschelige Sockenfledermaus zu gestalten.

Die kleinen und großen Besucher wurden von unserem pädagogischem Mitarbeiter Armin Bauer mit Freude und Fachwissen durch die Ausstellung geführt, in der u. a. lebende Feuersalamander und Rotbauchunken bestaunt und von den Kindern sogar gefüttert werden konnten. Überdies konnte auf Wunsch unmittelbarer Körperkontakt mit der Amurnatter Igor und der Vogelspinne Rosalie aufgenommen werden. Viel Kinder machten ohne große Vorbehalte von diesem Angebot Gebrauch. Neu war in diesem Jahr das große Schneckenrennen, bei dem die sechs Ravensberger Rennschnecken nicht immer auf direktem Weg zum Ziel fanden.

Für die körperliche Ertüchtigung der Besucher stand das Brunnenhaus offen. Wer allerdings meinte, die gut zwei Kilometer Strecke im großen Brunnenrad im Schneckentempo abzulaufen, hätte den zeitlichen Rahmen der Veranstaltung gnadenlos gesprengt. Zum Glück fühlte sich dahingehend niemand inspiriert, und so blieb es bei der guten halben Stunde, die es dauert, den Eimer in die Tiefe zu befördern und ihn dann auf der Stelle tretend (und gut gefüllt mit klarstem Brunnenwasser) wieder ans Tageslicht zu holen.

Danke an alle Besucherinnen und Besucher und an unsere fleißigen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer,

Ihre Stiftung Burg Ravensberg